So machen Lastminute-Skiurlaube glücklich


Lastminuteski.net ist ein unabhängiges Portal mit vielen hilfreichen Tipps für Ihr Vergnügen im perfekten Skiurlaub. Bei lastminuteski.net erfahren Sie, warum es sinnvoller und bequemer ist, seinen Urlaub direkt im Hotel statt über eine der großen Buchungsplattformen zu buchen.

Wer im Internet nach den besten Angeboten für einen Pauschalskiurlaub recherchiert, gelangt früher oder später immer auch auf die Schnäppchen-Angebote der großen Buchungsportale. Allerdings finden sich dort nicht immer auch die besten Angebote. Ich selbst habe dies bereits des Öfteren in Erfahrung gebracht. Meine Erfahrung zeigte: Die Anfrage direkt beim Hotel bringt (fast immer) ein besseres Angebot zu Tage. Zudem gibt es auch noch Vorteile, wenn man direkt mit dem Hotelier spricht und den Urlaub vereinbart. Hier eine kurze Zusammenfassung…

 

Deine Vorteile für Buchungen direkt beim Hotel

  • Direkt beim Hotel anzufragen, bietet Sicherheit. Die Anfragen werden direkt beantwortet und man kann sich an eine Ansprechperson bei Nachfragen wenden. Es gibt keine Umwege über einen Drittdienstleister. D.h.: Es kassiert auch niemand Anderes mit. Davon profitiert einerseits der Hotelier (denn die großen Portale verlangen von diesen Bestpreisgarantien), andererseits aber indirekt wir als Gäste. Denn bei uns muss der Hotelier keine 15 % abgeben; er kann dieses Geld in mehr Service und mehr Qualtiät investieren.
  • Die Buchung beim Hotel ist zudem viel unkomplizierter. Am Telefon lässt sich rasch nachfragen, ob das Hotel des Vertrauens am gewünschten Wochenende überhaupt noch freie Zimmer hat. Nicht selten sind die Plattformen nicht ganz up to date. Dann muss hier kurzerhand umgebucht werden und man bekommt dafür unter Umständen nicht das, was man wollte. Im schlimmsten Fall bleibt es bei einem Ersatz-Gutschein.
  • So manches Schnäppchen lässt sich direkt bei guten Hotels finden. Sie haben meist immer das beste Angebot und bieten dieses auch direkt auf ihrer Website an. Einfach nach Hotels in der gewünschten Region und der gewünschten Kategorie suchen und deren Angebote auf ihren Websites studieren. Oft sind diese trotz Bestpreisgarantie auf den großten Plattformen besser. Der Teufel steckt dann im Detail. Da bekommt man dann z. B. ein Zimmer mit Frühstück, dass auf den Plattformen nur ohne Frühstück angeboten wird. Für das Frühstück zahlt man dann direkt beim Hotel nur 1 Euro mehr. Kein Wunder: Dem Hotelier nimmt ja auch niemand 15% Vermittlungsgebühr weg. So lassen sich auch Übernachtungen ab 19 € in einem der beliebtesten Drei-Sterne Hotels laut Holidaycheck.de finden. Ich habe das mehrmals geschafft und werde auch hier zeigen, wie ich das gemacht habe.

Hier findest du Tipps, wie du am besten direkt beim Hotel buchst!

Die Nachteile der großen Buchungsplattformen

  • Die intransparente Preisgestaltung der großen Plattformen wirkt wenig einladend, wichtige Details werden verschwiegen. In Wahrheit sind die Angebote der großen Anbieter oft teurer als die direkte Buchung beim Hotel. Das idente Angebot gibt es für wenige Euro mehr mit Frühstück oder Wellnesspakete können für wenig Aufpreis dazu gebucht werden – allerdings nur, wenn man direkt beim Hotel bucht. Solche Informationen zu möglichen Zusatzleistungen fehlen bei den großen Buchungsplattformen dagegen oft völlig.
  • Die Plattformen arbeiten zudem mit allerlei Psycho-Verkauftricks, um mehr Kunden an Land zu ziehen. Diese Tricks im Internet sind einfach zu durchschauen: Mit Hinweisen wie „Nur mehr 1 Zimmer frei“ oder „3 Gäste sehen sich dieses Angebot soeben auch an“ gehen sie geschickt auf Kundenfang. Dahinter steckt allerdings nur geschickte psychologische Trickserei. Zudem: Nur weil es auf dieser Plattform nur noch 1 Zimmer gibt, heißt das noch lange nicht, dass es im ganzen Hotel keine Zimmer mehr gibt. Da die Buchungsplattformen viel Vermittlungsgebühr verlangen, stellen die Hoteliers nicht alle Zimmer dort zur Buchung hinein. Denn bei allen anderen Zimmern bleibt ihnen mehr in der Tasche. Das ist ja auch verständlich.

Hier habe ich die Für und Wider von Buchungsplattformen abgewogen!

skiurlaub-symbolbild

Super-Lastminute-Skiurlaub als Alternative: Tagesausflüge ins Skigebiet der Wahl

Die Wetterprognose am Vorabend verspricht Traumwetter am Berg für den nächsten Tag? Zufällig am nächsten Tag frei? Wer spontan ist und sich von seinen Ideen und Wünschen leiten lässt, ist mit Lastminute-Tagesausflügen auch ohne Hotel oft gut bedient. Das Reiseziel ist dank Webcam und Google Maps rasch gefunden und die Route berechnet. Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchte, kann das Wedelweiß-Ticket der ÖBB verwenden und kommt so sogar umweltfreundlich ins Skigebiet in die Sonne, während unten im Tal noch der Nebel hängt.

Das ist natürlich nicht ganz so komfortabel wie in einem Hotel. Aber ehrlich gesagt: Preiswerter geht es nicht. Und wer in den richtigen Bundesländern in Deutschland und Österreich wohnt, kann davon profitieren. Dafür muss man nicht direkt im Skigebiet wohnen wie es die Tiroler, Salzburger und Vorarlberger tun. Auch als Münchner, Stuttgarter, Wiener, Niederösterreicher geht das. Hierfür gibt es Busunternehmen und sogar die Bundesbahnen in Österreich und Deutschland haben sich darauf spezialisiert.

Hier findest du hilfreiche Tipps für Tagesausflüge!

Nie vergessen: Sicherheitstipps am Berg beachten!

Jeder, der schon mal bei gleißendem Sonnenschein vor einem unverspurten Tiefschneehang oder einer frisch präparierten Piste gestanden ist, weiß, wie groß die Anziehungskraft ist. Doch trotz des großen Bedürfnisses nach dem Flow der Schwünge durch das unberührte Weiß sollte man nicht vergessen: Man befindet sich auf einer öffentlichen Skipiste mit Tausenden anderen Skibegeisterten bzw. im ungesicherten Skigelände. Wer also wohlbehalten wieder beim Lift im Tal stehen möchte, sollte die FIS-Regeln auf Skipisten und die Empfehlungen für Tourengeher sowie den Lawinenlagebericht kennen, egal ob Varianten- oder Pistenfahrer.

Wichtige Infos und Links zur Sicherheit am Berg findet ihr hier!

Ich weiß, das wirkt jetzt wie der erhobene Zeigefinger. Aber da ich in meinem Freundeskreis schon viele Skiunfälle miterlebt habe, bitte ich euch, auch hier einmal einen Blick drüber zu werfen.

Zum Abschluss bleibt nur, euch viel Spaß mit meiner Seite zu wünschen

LG, euer Benni!