Super-Lastminute-Ski: Tagesausflüge mit Bahn und Bus


Oft hat man Fernweh, man sitzt im Büro, hat das Gefühl, dringend Urlaub machen zu wollen – und leider ist momentan einfach keine Zeit für einen richtigen Urlaub. Halb so schlimm: Mit einem Zeitfenster von nur einem Tag lassen sich tolle Ausflüge machen, die – schlau organisiert – genauso viel Erlebnisse und Erholungswert bringen! Je nachdem, wer beim geplanten Ausflug mit von der Partie ist, geht es zum Skifahren mit Freunden und anschließendem Après-Ski, zum gemeinsamen Schneeschuhwandern mit der Familie oder zur romantischen Schlittenfahrt mit Candle-light-Dinner am Abend.

Ein Tagesausflug mit Skifahren und Après-Ski benötigt nur wenig Vorbereitung

Schnell findet man im Internet Infos zu Preisen für Tageskarten im gewünschten Skigebiet und die Wetterprognose. Falls man auch einen Abstecher in Tiefschneehänge machen möchte, ist der Blick in den Lawinenlagebericht gleich in der Früh obligatorisch. Wer mit Freunden unterwegs ist, kann sogar mit der Bahn anreisen (je nach Skigebiet), die ÖBB bieten vergünstigte Tarife für Gruppen an. Bei einem Tagesausflug mit Freunden ist meist schnell alles organisiert, Ski und Ausrüstung ins Auto und los geht’s! Spaß soll der Tagesausflug bringen – und am Abend beim Après-Ski lässt man den Tag gemütlich bei einem Bier ausklingen und die Erlebnisse des Tages Revue passieren.

Skiorte in Tirol bieten neben kilometerlangen Skipisten, einer hervorragenden Infrastruktur am Berg und guten Preisen für Tagesskikarten auch Vergnügen abseits der Skigebiete an. Wer sich auf den zwei Brettern (oder dem einen breiten Brett) nicht wohlfühlt, kann sich mit Schneeschuhen versuchen und die unberührte Landschaft erkunden. Bei lokalen Skischulen oder Sporthäusern lässt sich rasch herausfinden, wo gut ausgeschilderte, sehenswerte Touren starten.

Wer eine ganze Tagestour mit den Schneeschuhen plant, sollte sich besser an einen Berg- oder Wanderführer wenden. Bei längeren und weiteren Schneeschuhtouren ist Orientierung am Berg das Um und Auf, um sicher wieder ins Tal zurückzukehren. Nicht immer findet man den Weg auf Anhieb oder übersieht eine Abzweigung – und schon hat man sich verirrt. Lokale Wanderführen wissen genau, wo es lang geht und vor allem auch, wo die allerschönsten Aussichtspunkte und die unberührteste Winterlandschaft zu finden ist.

bahn-urlaub skiausflug

Ski-Tagesausflüge auch für Pärchen ideal

Zu besonderen Anlässen oder wenn es ein ganz besonderer Tag mit der Freundin oder dem Freund werden soll, kann der Tagesausflug auch zu einem romantischen Tag zu zweit werden. Wer es gerne sportlich mag, sucht sich gemeinsam eine gemütliche Skitour aus und lässt sich abends dann bei einem Candle-light-Dinner verwöhnen. Hauptsache, es tut der Seele und der Beziehung gut!

Wer es so richtig romantisch haben möchte, bucht eine kitschige Schlittenfahrt mit Pferden durch die verschneite Landschaft. Aber warm anziehen – oder nah zusammenkuscheln – im Schlitten wird es beim flotten Trab der Pferde schnell mal eisigkalt und der Wind trägt das Seinige dazu bei. Aber die warme Stube mit einem Tisch vor einem Kachelofen auf einer urigen Alm ist sicherlich nicht weit weg!

So ein Tag zu zweit am Berg – egal ob bei einer gemeinsamen Skitour oder beim Schneeschuhwandern – schweißt zusammen und abends gibt es einiges zu besprechen. Und nach einem sportlich verbrachten Tag schmeckt am Abend das üppige Buffet in einem hervorragenden Gasthaus mit traditioneller Küche umso besser. Außerdem hat man hernach kein schlechtes Gewissen, wenn man beim Essen über die Stränge geschlagen hat.

Für Familien: Die Kiddies austoben lassen!

Aber auch mit Kind und Kegel gibt es „superlastminute“ im Winter Einiges zu erleben. Auf einer kleinen Wanderung können die Kinder ihren Entdeckergeist und ihren Bewegungsdrang ausleben. In der weißen Pracht lassen sich Schneeballschlachten ausfechten, Schneemänner bauen oder Engelsflügel in den Schnee wedeln. In fast jedem Skigebiet gibt es auch bestens präparierte Rodelpisten, die mit den Gondeln erreichbar sind, sodass keine lange Bergauf-Wanderung mit den Kindern nötig ist.

In guten Skischulen können auch Rodel für die gesamte Familie ausgeliehen werden. Wer schon mal mit auf den Kufen eines Rodels über eine schnelle Rodelbahn gedüst ist, fährt gleich nochmals hoch. Rodeln verbindet den sportlichen Aspekt der Bewegung an der frischen Luft beim Bergauf-Wandern mit dem rasanten Abfahrtsspaß wie beim Skitourengehen. So kann die gesamte Familie gemeinsam einen spaßigen Tag im Schnee verbringen – und nach der letzten Fahrt lockt noch der leckere Kaiserschmarren in die wohlig warme Stube der Alm direkt am Weg.

Wem das aber alles zu langweilig ist, kann aber auch eine neue Trendsportart ausprobieren. Wer es schnittig, schnell, aber trotzdem sicher im Schnee mag, sollte unbedingt einmal „Snowbiken“ ausprobiert haben. Sitzend wie auf einem Fahrrad, aber mit Ski an den Füßen, geht es rasant den Berg hinunter. Die Ski halten die Spur, mit dem Lenker lässt sich das „Snowbike“ problemlos lenken. In nur einem Tag kann man das „Snowbiken“ erlernen – am besten in einem Workshop. Spaß ist aber schon ab der ersten Minute auf den witzigen Schneemobilen garantiert!

Bei all dem Spaß solltet und dürft ihr aber unsere Sicherheitstipps nicht vergessen!